Baugeschichte

Stadttheater SterzingNachdem die Projektierung 1989 Arch. Albert Colz aus Bozen anvertraut worden war, begann man 1991 mit dem Abbruch des ehemaligen G.I. Gebäudes, welches dem Bau des Stadttheaters von Sterzing weichen musste.
 Der große Saal - Das PrunkstückDas Ausführungsobjekt wurde in zwei Baukörper getrennt:
  • Baulos A, welches den Bürgersaal und das Stadttheater beeinhaltete und
  • Baulos B, welches für die Stadtbibliothek vorgesehen war.
Mit den Baumeisterarbeiten für Baulos A wurde schließlich die Fa. Brida GmbH aus Bozen beauftragt, welche dann mit dem Bau begann.
 Eröffnung am 19. Mai 2000Nach Abschluss der Bauarbeiten erfolgte am 19. Mai 2000 die offizielle Eröffnung durch den Bürgermeister Dr. Thomas Egger. Die Feier gestalteten die Bürgerkapelle Sterzing, der Chor Cima Bianca, ein Streichorchester des Pfarrchores, die Kolpingbühne Sterzing u.v.a.m. Anwesend waren Ex-Bürgermeister Fritz-Karl Messner, welcher den Bau des Stadttheaters v.a. vorangetrieben hatte, Landeshauptmann Luis Durnwalder, der Landesrat für Kultur Dr. Luigi Cigolla, Dekan Unterweger und eine große Anzahl von Persönlichkeiten.