Freitag, 20.09.2019 – 16.00 Uhr

Seniorenfilmreihe in Zusammenarbeit mit dem Seniorengemeinderat Sterzing

Filmclub Sterzing: “Geschichten von Ländern und Wasser: Etsch / Adige”

Geschichten von Ländern und Wasser: Etsch / AdigeIT
76 Min.
Regie: Vittorio Curzel
Dokumentarfilm

Der Film lädt ein zu einer Reise entlang der Ufer der Etsch, von deren Mündung am Adriatischen Meer südlich von Venedig bis zur Quelle in den Alpen nahe des Reschenpasses - einer Wanderung durch verschiedene Naturlandschaften, Sprachen und Kulturen. Im Film verweben sich die Erzählungen des Sprechers und die Darbietungen der lokalen Musiker, die Zeugnis der lokalen Traditionen sowie der Weltoffenheit dieses Teils Europas am Scheideweg zwischen Norden und Süden geben.

Freitag, 20.09.2019 – 20.00 Uhr

Filmclub Sterzing: “Leid und Herrlichkeit”

Leid und Herrlichkeitin deutscher Sprache

ES 2019
113 Min.
Regie: Pedro Almodóvar

Regisseur Salvador Mallo entdeckte schon früh seine Leidenschaft für das große Kino. Aufgewachsen im Valencia der 1960er-Jahre zieht es ihn in den 1980er-Jahren nach Madrid. Dort lernt er Federico kennen - eine Begegnung, die sein Leben verändert.

Gezeichnet von seinem exzessiven Leben blickt Salvador nun auf die Jahre zurück, in denen er als Regisseur große Erfolge feierte und zu einem der erfolgreichsten Filmschaffenden Spaniens wurde. Durch die Reise in seine Vergangenheit, findet Salvador den Weg in ein neues Leben.

DOLOR Y GLORIA ist Almodóvars bislang persönlichster Film seiner Karriere. In den Hauptrollen versammelt er wie gewohnt seine Lieblingsschauspieler*in Penélope Cruz und Antonio Banderas.

Freitag, 27.09.2019 – 20.00 Uhr

Filmclub Sterzing: “Monsieur Claude & seine Töchter 2”

Monsieur Claude und seine Töchter 2in deutscher Sprache

FR 2019
99 Min.
Regie: Philippe de Chauveron

Seit den vier multikulturellen Hochzeiten ihrer Töchter sind Monsieur Claude und seine Frau Marie im Integrieren unübertroffen. Als echte Kosmopoliten raffen sich die beiden nun sogar auf, allen Heimatländern ihrer bunten Schwiegerschar einen Besuch abzustatten. Doch nirgendwo ist es schöner als in der heimischen französischen Provinz, wo sich Claude und Marie nun auf ihr Großeltern-Dasein freuen. Als die Töchter ihren Eltern jedoch mitteilen, dass sie das konservative Frankreich verlassen und mit ihren Familien im Ausland sesshaft werden wollen, ist es mit der beschaulichen Gemütlichkeit schnell vorbei. Claude und Marie setzen in der Folge Himmel und Hölle in Bewegung, um ihre Töchter und Schwiegersöhne zum Bleiben zu bewegen.

Vor vier Jahren avancierte die schwarzhumorige Culture-Clash-Familienkomödie MONSIEUR CLAUDE UND SEINE TÖCHTER zu einem publikumswirksamen Fest der Vorurteile und Fettnäpfchen. Nicht immer können Sequels an solche Erfolge anknüpfen - hier schon: Regisseur Philippe de Chauveron zündet in MONSIEUR CLAUDE 2 erneut ein Feuerwerk an pointiertem Witz und erfrischender Provokation. Lustvoll lässt er Charaktere und Kulturen wieder aufeinanderprallen. Und Christian Clavier muss als konservativer Patriarch erneut einen waghalsigen Drahtseilakt zwischen Vernunft und Vorurteile hinlegen. “Publikumsliebling Christian Clavier als “old school”-Repräsentant, genaues Timing und eine verblüffende Leichtigkeit trotz des brisanten Themas machen diese charmant-bissige gesellschaftliche Gratwanderung zum idealen “Gute-Laune-Film” (PROGRAMMKINO.DE)