Freitag, 02.03.2018 – 16.00 Uhr - Seniorenfilmreihe

Filmclub Sterzing: “Victoria & Abdul”

VictoriaBiografie, Drama, Historie

GB/USA 2017
112 Min.
Regie: Stephen Frears, mit: Judie Dench, Ali Fazal, u.a.

Ein junger indischer Verwalter, der Neuankömmlinge in Gefängnissen registriert, wird aufgrund seiner Körpergröße nach England geschickt, um Königin Victoria während eines der zahllosen Abendessen, das die gelangweilte Monarchin über sich ergehen lassen muss, eine seltene indischen Münze zu überreichen. Für sie ist es ein Ereignis ohne Bedeutung, für ihn der größte Moment seines Lebens - und als sich ihre Blicke fast zufällig treffen der Beginn einer Beziehung, die das Missfallen von Victorias komplettem Umfeld erregt.

Stephen Frears, Meistererzähler biografischer Geschichten (THE QUEEN), inszeniert in diesem historischen Drama die ungewöhnliche Freundschaft von Queen Victoria mit einem indischen Angestellten.

Freitag, 09.03.2018 – 20.00 Uhr (Premiere)

”Das Echo des Waldes: Natur – denk – mal Südtirol”

”Alte, älteste Bäume und Wildwälder erzählen”

Von Martin Geier und Astrid Pardeller

Das Echo des Waldes: Natur – denk – mal Südtirol
Das Echo des Waldes: Natur – denk – mal Südtirol
Flyer (PDF, ~380 kB)
 Energieausgleich: freiwillige Spende

Info:
Astrid: Tel. 0472-764403
Martin: Tel. 348-7480054

Samstag, 10.03.2018
19.30 Uhr: Eröffnung
20.00 Uhr: Konzert mit “ALMA”

Sterzinger Osterspiele 2018

19.30 Uhr: Eröffnung
20.00 Uhr: Konzert mit “ALMA”

Das Ensemble
Julia Lacherstorfer - Geige, Gesang | OÖ
Evelyn Mair - Geige, Gesang | Südtirol
Matteo Haitzmann - Geige, Gesang | Sbg
Marie-Theres Stickler – Diatonische Harmonika, Shruti Box, Gesang | NÖ
Marlene Lacherstorfer - Kontrabass, Gesang | OÖ
www.almamusik.at

Über ALMA
Konzert mit ALMAALMA haben der traditionellen Volksmusik ein modernes, lässiges Gewand übergeworfen ohne sie dabei zu verkleiden: Julia, Matteo, Marlene, Evelyn und Marie-Theres spielen Geige, Bass und Akkordeon, sie singen und jodeln, humorvoll, gefühlvoll und melancholisch. ALMAs Musik löst Emotionen aus, sie kommt direkt aus der Seele und möchte Menschen dort erreichen, wo deren eigene Wurzeln schlummern. Seit 2011 verbindet ALMA volksmusikalische Bodenständigkeit spielerisch mit komplexen Arrangements und tourt damit durch die Welt.
Weil ganz selbstverständlich Klassik und Volksmusik, Ländler und Polka, Jodler und Walzer, Bourrée und Musette Seite an Seite erklingen, weil alles, ob Freude, Glück oder Melancholie, echt ist, weil hier jeder Ton mit großem Respekt gesetzt und der Inspiration immer genügend Raum gelassen wird, sprengt ALMAs Musik Grenzen ohne mit musikalischen Traditionen zu brechen.
2013 erschien ihr Debütalbum NATIVA auf dem Label col legno, ihr zweites Album TRANSALPIN folgte im Mai 2015. Das dritte Album mit dem dadaistischen Titel OEO folgt 2017 und ist dem Esperanto der alpenländischen Musik gewidmet. Die Welthilfssprache, die der internationalen Kommunikation dient, hat im Alpenraum eine Schwesternsprache, die auf den ersten Blick nicht danach aussieht. Wie kann das sein? Ganz einfach: Die wohlklingende Sprachmelodie des Jodelns kann Botschaften weiterleiten, denen die Hochsprache nie nachkommt: Gefühlstimmungen ausdrücken, die Zeit überdauern oder einfach glücklich machen.

Infos und Kartenvorverkauf: Tourismusverein Sterzing - Tel.: 0472 765325
info@osterspiele.it

Veranstalter: Vigil Raber Kuratorium

Mittwoch, 14.03.2018 – 19.30 Uhr

Vortrag: “Schilddrüse - wie gut funktioniert Ihre Schilddrüse?”

Dr. Josef Frötscher | Chefarzt in Pension

Die Schilddrüse ist eines der wichtigsten Organe in unserem Körper. Sie produziert die sogenannten Schilddrüsenhormone, die unter anderem Einfluss auf den Kreislauf, den Stoffwechsel und das Wachstum nehmen. Ist die Schilddrüse erkrankt, kann sich das auf den ganzen Körper auswirken. Zu den typischen Erkrankungen zählen die Schilddrüsenüber- und die Schilddrüsenunterfunktion.

Eintritt frei

Veranstalter: Volkshochschule Südtirol in Zusammenarbeit mit dem Stadttheater Sterzing

Mittwoch, 21.03.2018 – 20.00 Uhr

Vortrag: “quer.denken - Bio-Landwirtschaft - Nische oder Weg in die Zukunft”

Sigmund Kripp | Bio-Landwirt

Vortrag: quer.denken - Bio-Landwirtschaft - Nische oder Weg in die Zukunft
Die Biolandwirtschaft ist in den letzten Jahren immer stärker in den Vordergrund gerückt und bietet mittlerweile interessante unternehmerische Perspektiven und ein ansprechendes Preisniveau. Trotzdem ist das Angebot an Südtiroler Bio-Produkten im Verhältnis zur Gesamtproduktion weiterhin eher gering. Woran liegt das? Ist das Risiko für viele zu groß? Ist bio nur eine Mode und wird bald wieder verschwinden? Welche Voraussetzungen braucht es, um auf bio umzustellen?

Alle Termine und aktuelle Informationen unter www.querdenkenurania.wordpress.com sowie auf Facebook: quer.denken.-Impulse für den Wandel

Eintritt frei

Veranstalter: Volkshochschule Südtirol in Zusammenarbeit mit dem Stadttheater Sterzing

Donnerstag, 22.03.2018 – 20.00 Uhr (Premiere)
Samstag, 24.03.2018 – 20.00 Uhr
Sonntag, 25.03.2018 – 17.00 Uhr
Dienstag, 27.03.2018 – 20.00 Uhr

Sterzinger Osterspiele 2018

Yvonne, Prinzessin von Burgund

Eine tragisch-komische Geschichte von W. Gombrowicz

Yvonne, Prinzessin von Burgund
 Regie: Monika Leitner
Maske: Birgit Pardeller, Trixi Tötsch, Silvia Zihl, Alexandra Braidotti
Kostüme: Maria Aichner
Lichtgestaltung: Christian Weilharter

Zum Stück
Der polnische Dichter Witold Gombrowicz gehört zu den großen Außenseitern und Provokateuren der Weltliteratur. Er schrieb das Stück 1935; doch erst 1957 kam es erstmals in Krakau auf die Bühne. Seither fasziniert dieses Stück mit seinen grotesken Figuren und absurden Situationen, die oft an Shakespeare, Moliere und Büchner erinnern. Gombrowicz beleuchtet in dieser absurden Komödie die Beziehung zwischen Begierde und Abscheu.
Yvonne ist eine Außenseiterin, deren Präsenz genügt, um am Hofe des Prinzen alles durcheinander zu wirbeln. Ihre Passivität strahlt eine bizarre Faszination aus. Ihr Verstummen, ihre Widerborstigkeit passt sich nicht an. Ihre Hässlichkeit entspricht keiner Konvention. Schnell verbreitet Yvonnes Anwesenheit bei Hofe Nervosität, offenbart sie doch die Abgründe und Unzulänglichkeiten der höfischen Gesellschaft. Das vermeintlich Normale gerät ins Wanken, droht zu zerbrechen. Alle um sie herum werden von einer tiefen Unordnung erfasst, die schließlich in dem Plan mündet, Yvonne zu töten.
”Für jeden gibt es eine Person, die ihn wahnsinnig macht. Und Sie sind die Meine! Sie werden die Meine sein”, sagt Prinz Philipp zu der hässlichen jungen Frau – Yvonne – die ihm da vor Augen geführt wird und die er zum Entsetzen seiner Umgebung heiraten will.

Mitwirkende auf der Bühne
Yvonne: Heidi Hofer
Prinz Philipp: Giada Vesentini
König Ignaz: Oliver Pezzi
Königin Margarethe: Edeltraud Zössmayr
Kammerherr: Paul Mayr
Zyrill, Freund des Prinzen: Verena Ninz
Zyprian: Pepi Seidner
Innozenz, Höfling: Christian Windisch
Isa: Theresa Velincogna
2 Tanten: Gundi Kausch, Maria Schumann
BettlerIn: Evi Heidegger
Höflinge: Manuela Fassnauer, Evi Heidegger, Gundi Kausch, Maria Schuhmann, Adi Rienzner, Pepi Seidner, Roland Leitner, Oskar Tutzer, Christian Windisch
3 Würdenträger: Roland Leitner, Oskar Tutzer, Pepi Seidner

Infos und Kartenvorverkauf: Tourismusverein Sterzing - Tel.: 0472 765325
info@osterspiele.it

Veranstalter: Vigil Raber Kuratorium